Figl: Neue, leistungsstarke IT-Infrastruktur

Das Wichtigste in Kürze

  • Für die Firma Figl setzten wir eine leistungsstarke und sichere IT-Infrastruktur auf.
  • Dabei nutzen wir die Vorteile der Server-Virtualisierung.
  • Der reguläre Unternehmensbetrieb wurde während der Umstellung nicht behindert.

Kunde der S4 Computer: Figl Nutzfahrzeuge

Der Kunde

Das Familienunternehmen Figl steht seit über 50 Jahren für Kompetenz und Erfahrung am Transporter- und Nutzfahrzeugsektor. An den zwei Standorten St. Pölten und Blindenmarkt bietet Figl sein Service rund um die Nutzfahrzeuge von Mercedes Benz und IVECO an.

Wir begleiten das Unternehmen schon seit einigen Jahren, unter anderem beim Umstieg auf das Dealer Management System von incadea im Jahr 2009.

Das Projekt

Zwei Gründe machten einen Umstieg auf die neue Hardware notwendig: Zum einen gab es keine Garantie mehr für den verwendeten Server (Windows Server 2003). Zum anderen ist ein Umstieg auf die neueste Version des DMS von incadea geplant (incadea.myengine) und der alte Server war den damit verbundenen Anforderungen nicht gewachsen.

Die Umsetzung

Ende August 2015 machten wir uns an die Arbeit und erneuerten für unseren Kunden Figl die IT-Infrastruktur. Wir setzten dabei auf die Server-Virtualisierung: Auf einem leistungsstarken Server unseres Partners Fujitsu wurden mit Hilfe der Virtualisierungs-Software VMware drei virtuelle Server geschaffen. Um die wertvollen Unternehmensdaten zu sichern, wurde zusätzlich „Veeam Backup & Replication“ eingesetzt. Damit können die Daten im Notfall wieder schnell hergestellt werden.

Unser Team war insgesamt vier Tage vor Ort, um den Server umzustellen und für einen nahtlosen Übergang zu sorgen. Während der regulären Arbeitszeit der MitarbeiterInnen kam es zu keinen Stillständen der Systeme.

Das Ergebnis

Die neun NutzerInnen am Hauptstandort in St. Pölten sowie ihre vier KollegInnen in Blindenmarkt arbeiten nun auf einer leistungsstarken IT-Infrastruktur, die auch für Datensicherheit sorgt. Damit ist das Unternehmen Figl auch für die künftigen IT-Anforderungen – wie den Umstieg auf incadea.myengine – gerüstet!