Teile-Webshop für Auto Staiger (AVAG)

 

Das Wichtigste in Kürze

  • Auto Staiger, ein Unternehmen der AVAG Holding SE, erhielt als erster Teilehändler die neu überarbeitete Version unseres Webshops.
  • Die Pilotierung und Umstellung Anfang 2016 erfolgte reibungslos.
  • Auto Staiger bietet seinen Kunden nun einen modernen und benutzerfreundlichen Webshop. 


Projektleiter Martin Füßl von der AVAG über das Projekt: Das gemeinsame Team von S4 und CSS gar unsere hohen Erwartungen übertroffen."

 

Der Kunde

Das Autohaus Staiger gehört seit 2014 zur AVAG Holding SE. Die AVAG Holding SE ist die größte unabhängige Automobilhandelsgruppen Deutschlands. Unter dem Dach der Holding befinden sich über 50 operative Gesellschaften an 156 Standorten in Deutschland, Österreich, Polen, Kroatien, Ungarn und Serbien.

Auto Staiger wurde 1898 gegründet und ist damit der älteste Opel-Händler in Deutschland. Standorte befinden sich in Stuttgart, Leinfelden-Echterdingen, Esslingen, Waiblingen, Göppingen und Schwäbisch-Gmünd. Im Portfolio befinden sich über 1.500 Neufahrzeuge und rund 800 Gebrauchtfahrzeuge, die über ein Zentrallager direkt verfügbar sind. Auto Staiger bietet an allen Standorten ein Fullservice rund ums Automobil.

 

Das Projekt

Auto Staiger sowie über zehn weitere Autohäuser der AVAG Holding SE bieten seit einiger Zeit auch Autoersatzteile mit unserem Webshop an. Diesen stellten wir 2015 in Zusammenarbeit mit den Software-Experten der CSS Computer-Systems-Support GmbH technisch und grafisch auf komplett neue Beine.

Die neue Version bietet eine modernere Oberfläche, eine höhere Benutzerfreundlichkeit und ein an Kundenwünsche anpassbares Design. Durch die Umsetzung in Responsive Design garantieren wir hohe Benutzerfreundlichkeit auf jedem Endgerät – egal ob Desktop, Tablet oder Smartphone. Damit der Webshop immer auf dem neuesten Stand ist, sorgen wir gemeinsam mit dem CSS-Team für die laufende Weiterentwicklung.

Für die AVAG ergänzten wir den Webshop um ein ganz spezielles Feature: Mithilfe einer grafischen Darstellung der Ersatzteile können Autoteile auch ohne Kenntnis der speziellen Teilenummer gefunden, ausgewählt und auf Knopfdruck bestellt werden.

Auto Staiger erhielt die neue Version des Webshops im Februar 2016.

 

Die Umsetzung

Die Vorbereitungen starteten Ende 2015. Wir richteten die nötigen Schnittstellen zum Dealer Management System incadea/Carlo ein, aus dem die Stammdaten der Ersatzteile bezogen werden. Aus dem DMS erhält der Webshop auch aktuelle Informationen zu Lagerstand, Verfügbarkeit und Lieferzeiten. Diese Informationen gibt der Webshop gemeinsam mit dem für jeden Kunden speziell vereinbarten Preis aus.

Zusätzlich wurden für Auto Staiger Schnittstellen zu anderen Lieferanten eingerichtet – so kann das Autohaus als Zwischenhändler auftreten und eine höhere Verfügbarkeit garantieren. Die Oberfläche des Webshops erhielt das Corporate Design von Auto Staiger.

Der Webshop erhielt das Corporate Design des Autohaus Staiger.Die Einstiegsseite des neuen Webshops für Auto Staiger im Corporate Design des Autohauses.
 

Im Jänner 2016 testeten wir gemeinsam mit AVAG den Webshop auf einem eigenen Testsystem. Nach dem erfolgreichen Abschluss dieser Tests installierten wir gemeinsam mit der IT der AVAG im Februar den neuen Webshop live und parallel zur alten Version. Durch den Parallelbetrieb konnte die neue Version einfach und ohne Risiko im Livebetrieb auf Herz und Nieren getestet werden. Nach dem OK der AVAG wurde die URL umgestellt und der neue Webshop war für die Kunden des Autohauses erreichbar.

Es folgte eine Woche, in der der Webshop genau beobachtet und die Auswirkungen auf den Betrieb analysiert wurden. Auch diese Phase verlief reibungslos und zu aller Zufriedenheit.

Der Webshop steht auch weiterhin „unter Beobachtung“: Mit Google Analytics und den internen Logs des Frontend sowie des Backends werden Informationen über das Kundenverhalten gesammelt und ausgewertet. Mithilfe dieser Informationen kann der Webshop und das Angebot verbessert werden.

 
Das Ergebnis

Auto Staiger bietet seinen Kunden jetzt einen Webshop, der in Bezug auf Technologie, Design und Benutzerfreundlichkeit auf dem neuesten Stand ist. Er arbeitet synchron mit dem dahinterliegenden Dealer Management System incadea/Carlo, wovon Lieferant und Endkunde profitieren.

"Wir haben hohe Standards und erwarten diese auch von unseren Lieferanten. Die Zusammenarbeit fand stets auf Augenhöhe statt. Das ist uns sehr wichtig in einer Partnerschaft. Das gemeinsame Team von S4 und CSS hat unsere hohen Erwartungen bei der Pilotierung und Umsetzung des Webshops übertroffen. Unsere Teilelogistiker können jetzt und in Zukunft mit einem modernen und zukunftssicheren Webshop arbeiten. Und es wird sicher nicht das letzte Projekt in dieser Partnerschaft sein…", fasst Markus Füßl, Projektleiter der AVAG Holding SE, seine Erfahrungen zusammen. 


Zum Teile-Webshop von Auto Staiger

Zur Website von Auto Staiger

Zur Website der AVAG